Leo hat mit seinen Eltern die GSI in Darmstadt besucht. Beim Tag der offenen Tür im Mai 2017 hat er einige spannende Dinge beobachtet.

Er berichtet uns davon, wie sich Kälte von flüssigem Stickstoff auf die Luft in einem Ballon auswirkt. Dazu zeigt er uns spannende Bilder von Versuchen und einige Filme.

Eine besondere Rolle spielt bei allen Versuchen der flüssige Stickstoff.

Auf seinem Plakat erklärt Leo mit Bildern:

Durch die Kälte des flüssigen Stickstoffs zieht sich die Luft im Ballon stark zusammen. Dadurch wird der Ballon ganz klein. Wenn er wieder warm wird, dehnt sich die Luft darin wieder aus. Der Ballon „bläst“ sich wieder auf und wird wieder ganz prall.

Leo erzählt, dass man beim Umgang mit flüssigem Stickstoff sehr aufpassen muss und nicht mit den bloßen Händen in Kontakt damit kommen soll. Leo zeigt, dass der Stickstoff auch bei unserem Thema Magnete eine besondere Rolle spielen kann. Ganz gespannt sehen wir uns die Beispiele an, die Leo herausgesucht hat.

Wir bedanken uns bei Leo für diesen tollen Ausflug in die Welt der Technik smile

Freunde & Förderer

  • Frau Brunner
  • Frau & Herr Schütz
  • Kinderflohmarkt Brandau
  • Frau Glock

Termine

Mo, 21.12. - Sa, 09.01.
Weihnachtsferien 2020 Hessen
Besucher
162199